Das Paralleluniversum oder der Eintritt ins „Goldene Zeitalter“

 

Meister Konfuzius & Meister Kuthumi

(Gechannelt von Ute Kretzschmar)

 

 

Meister Konfuzius:

Wir möchten euch am Anfang dieses Kapitels bitten, euch von der irdischen Realität zu lösen und einen Moment lang vorzustellen, ihr wäret im Jenseits:

Könnt ihr euch vorstellen, dass es hier eine große Anzahl reifer Seelen gibt, die ihren Inkarnationszyklus beenden möchten?

Sie maulen dann:

Ich will nicht mehr da runter! Das Leben auf einem physischen Planeten ist für eine entwickelte Seele eine Zumutung! Ich weigere mich weiter zu inkarnieren und dieses blöde Spiel zu bedienen. Ich will raus aus diesem Dualen Universum!“

Ihnen wird dann erklärt:

„Du kannst das Spiel erst verlassen, wenn du in der Physis deine Seele und deine Schöpfermacht entdeckst und bewusst anwenden lernst. Dann ist der Inkarnationszyklus vollendet, weil du dich an deine göttliche Energie erinnert hast!“

Um diesen Lernschritt zu unterstützen gibt es aufsteigende Zeitebenen!

Wir hatten euch erklärt, dass auch das Planetenbewusstsein einen Kreis durchläuft. Es lichtet sich und geht über in den feinstofflichen Bereich und steht im Austausch mit der göttlichen Quelle. Damit ist eine Zeitebene, die aufsteigt, absolut geeignet, um Seelen in den Prozess des Erwachens zu führen. Genau genommen ist das der Grund, warum ihr derzeit so viele seid.

Viele Seelen möchten ihren Abschluss machen und drängen darauf in eurer Zeit geboren zu werden.
Aber nicht alle, die anwesend sind, werden tatsächlich diesen Bewusstseinsschritt gehen. Manche verlieren sich auch und kehren schneller ins Jenseits zurück, als sie es sich erhofft haben. Viele durchlaufen diesen Zeitabschnitt zwei oder dreimal, bis sie es schaffen, die Harmonie in sich zu halten und bewusst zu denken. Einige erweisen der Gesellschaft einen „Bärendienst“, indem sie sich opfern, um die Aufmerksamkeit der
Öffentlichkeit auf einen Missstand zu lenken.

Das Ziel dieser „Reise“ wurde schon als „Paralleluniversum“, „Zeitenwende“, „das Goldene Zeitalter“ oder als „Apotheose“ – die Erhebung des Menschen ins Göttliche bezeichnet – eure Mythen berichten darüber. Immer ging dieser Zeit der Veränderung eine dunkle Phase voraus.

Seit Dezember 2012 befindet sich eure Erde nun vor dem Tor zum „Paradies“, und sie bekommt dabei eine Intensivbestrahlung mit bewusstseinsfördernder Lichtenergie und das wiederum hat Auswirkungen auf euer gesellschaftliches Zusammenleben.

Wir haben absichtlich das Kapitel über die kollektiven Prägungen vorangesetzt, damit ihr ein Gefühl dafür entwickelt, auf welche Weise und in welchem Rhythmus sich Veränderungen vollziehen. Die Veränderungen vollziehen sich genau genommen sehr viel schneller als in der dritten Dimension, aber wir wissen auch, dass ihr ungeduldig seid, und wenn man im Geschehen anwesend ist, scheint es immer, als ob sich nichts
bewege.

Die frequenzmäßigen Anpassungen ans Paralleluniversum haben bereits im Jahre 1987 begonnen, und viele von euch haben Jahre gebraucht, bis sie irgend etwas wahrgenommen haben. Äußerlich können die Erwachten nur feststellen, dass sie langsamer altern.
Die hauptsächlichen Veränderungen vollziehen sich in eurem Inneren, in der Art und Weise, wie ihr denkt und fühlt und bewusst eure Gedankenkraft einsetzt, um euer Leben zu meistern! Eure Werte prägen sich neu und passen sich allmählich der Lebensweise im Goldenen Zeitalter an.

Dort herrscht ein anderes kollektives Bewusstsein, als ihr es aus der Vergangenheit kennt. Im Paralleluniversum sind die Kräfte ausgeglichen, weil sich die Dualität auflöst. Sehr viele Dinge, die euch aus der Dreidimensionalität bekannt sind und euch auch jetzt noch beim Übergang umgeben, werden sich dort mehr und mehr auflösen:

Die Trägheit, und die damit verbundene Verzögerung eurer Aussendungen nehmen weiter ab. Deshalb ist Bewusstseinsarbeit für euch im Moment so wichtig!

 

Es gibt im Paralleluniversum keine kriegerischen Auseinandersetzungen, kein Geld, keine Krankheiten, keinen Privatbesitz in Form von mehreren Grundstücken und Häusern, und diese Arbeitsverpflichtung, wie sie bei euch verbreitet ist, gibt es auch nicht.

 

Die Ressourcen sind dort gleichmäßig verteilt und stehen allen zur Verfügung.

Seit ihr nun im Jahre 2012 das Portal zum feinstoffliche Universum erreicht habt, kommt an erster Stelle neuer „Wind“ in eure kollektiven Prägungen!

Und dieser Wind singt ein Lied von Freiheit, von Liebe, von Gleichberechtigung, von passivem Widerstand und einem freudvollen Dasein aller!
Es ist euer Geburtsrecht, Unterkunft, Nahrung, Kleidung und Einrichtung zu erhalten, das sind die Grundbedürfnisse!

Eure Erde ist so konzipiert, dass sie die Befriedigung der Grundbedürfnisse jedem zur Verfügung stellt, und zwar aus dem einfachen Grund, weil er / sie / es hier sind. Das ist schon immer so gewesen.
Nur habt ihr in euren „modernen“ Zeiten diese natürlichen Ressourcen pervertiert. Um dieses zu erreichen, habt ihr einen künstlichen Wert erschaffen: Geld!

Wir wollen nicht sagen, dass Geld eine Fehlentwicklung ist, soweit es dem Nutzen dient, den Handel zu vereinfachen. Nur habt ihr aus eurer Vergangenheit heraus das Geld so verteilt, dass wenige sehr viel haben und den Markt kontrollieren und viele gerade mal das Nötigste oder weniger als das.

Und damit sind wir beim Problemspiel des Planeten Erde: der Habgier!

Momentan gibt es etwa 100 Familien, die die Erde und zu einem Großteil den Finanzmarkt besitzen und kontrollieren.
Aber das wird sich schon bald ändern! Das Tempo der Veränderung bestimmt ihr!

Seid gesegnet und pflegt eure Zuversicht, das war Konfuzius.

 

Meister Kuthumi:

Seid gesegnet, seid in der Liebe, das ist Kuthumi.

Eure Erde steckt also im „Geburtskanal“ zum Goldenen Zeitalter. Diese Geburt verläuft erfahrungsgemäß in drei Phasen ab.

Die erste Phase ist die Zeit der Dunkelheit, dabei bekommt ihr auf einem silbernen Tablett eure Missstände, die Ungerechtigkeit, die Versäumnisse, Fehlentscheidungen und Lügen präsentiert.
Alles, was dringend verändert gehört, wird euch deutlich vor Augen geführt. Bedingungen, die nach Veränderung schreien, bekommen in der dunklen Phase den Anstrich des Unerträglichen.

 

 

Die zweite Phase ist gekennzeichnet von einem Gesinnungs- oder Machtwechsel und daraus resultierend von intensiven Reformen. Die Ungerechtigkeit beginnt zu schwinden und die Fairness nimmt Fahrt auf. Die entscheidendste Veränderung ist die Reform eures Finanzsystems, wobei wir hier nicht von Bankenrettung durch Steuergelder sprechen, sondern von einer weltweiten Umstrukturierung der Besitzverhältnisse.

 

 

Die dritte Phase ist der Feinschliff, das Nachjustieren zu weltweiter Gerechtigkeit.

 

Anmerkung:
Das hört sich ja alles ganz gut an! Aber manchmal habe ich das Gefühl, ihr habt bei diesem Thema den Bezug zur irdischen Realität verloren! Habt ihr überhaupt eine Ahnung, wie ungerecht es im Moment zugeht? Wir werden von Flüchtlingen überrollt. Die Löhne werden gekürzt, die Geschäfte laufen immer schlechter. Überall auf der Welt gibt es Unruhen und Bürgerkriege. Es gibt hier unten Terror und die Kriminalität steigt an. Und die Politiker sparen das Land kaputt.

 

Meister Kuthumi:

Keine Angst!
Wir haben nicht den Bezug zur Realität verloren! Ihr befindet euch gerade in Phase 1 der Veränderung.
__________________________________________________________________________________________________________

Verlinkung zum Beitrag Phase 1: “Die Zeit der Dunkelheit”
Verlinkung zum Beitrag Phase 2: “Chaos und Neubeginn”
Verlinkung zum Beitrag Phase 3: “Das Goldene Zeitalter”

 

Auzug aus dem Buch „Der Aufstieg der Erde oder das Erwachen Deiner Seele“ von Ute Kretzschmar, ISBN 978-3-981 712 513
Erschienen im Antar-Verlag als Buch & Hörbuch.

 

Ergänzende Botschaften

Meister Jesus Sananda an die Lichtarbeiter

Meister Jesus Sananda an die Lichtarbeiter

Die Pharmaindustrie regiert im Moment die Welt und es wird so lange so weiter gehen, bis ihr erkennt, dass euere Politiker Marionetten sind, Marionetten, die weiter nichts tun als wenigen großen Wirtschaftskonzernen zu dienen und die Menschheit zu unterdrücken.

mehr lesen
“Impfung” & Ausleitung

“Impfung” & Ausleitung

..wir die geistige Welt, würden eine „Impfung“ nicht empfehlen.
Gerade die „Impfstoffe“ auf denen mRNA draufsteht, das sind die, die..

mehr lesen
Lockdown, Politiker, neue Welt..

Lockdown, Politiker, neue Welt..

Aber im eigentlichen Sinne, seid ihr jetzt im Dauerlockdown bis die Bevölkerung aufsteht und sagt:
„Halt Stop, jetzt ist Schluß! Wir machen jetzt das was wir wollen!“

mehr lesen
Phase 3: Das goldene Zeitalter

Phase 3: Das goldene Zeitalter

..es ist uns durchaus bewusst, das diese Beschreibung vom Goldenen Zeitalter bei vielen Lesern auf heftige Zweifel stoßen wird. Aber möglicherweise sieht das in einigen Jahren anders aus.

mehr lesen
Phase 2: Chaos und Neubeginn

Phase 2: Chaos und Neubeginn

In der zweiten Phase herrscht eine hohe Unsicherheit, aber auch eine mitreißende Aufbruchsstimmung zur Schaffung einer neuen, gerechteren Gesellschaft.

mehr lesen
Die Welle des Erwachens

Die Welle des Erwachens

Derzeit geht es darum, dass ihr in die Selbstbeobachtung und Selbstverantwortung geht. Das heißt, dass ihr bewusst wahrnehmt, wenn..

mehr lesen